STARTSEITE PRODUKTE VERKAUFSSTELLEN GESUNDHEIT SCHULE am Bauernhof WARUM ..? DER BAU LINKS KONTAKT
Nachhaltige BIO-Vollwert-Anbaumethoden: ..... Dokumentationen von Alois Kemmer auf PICASAWEB .....

Gemeinsam sind wir stark!
Anna und Andreas komplettieren
das Bio-Angebot über ein
Netzwerk von Biobauern und sie halten
den Kontakt zu unseren Kunden aufrecht

Das NETZWERK und die VERKAUFSSTELLEN
... und die Naurgenuss Oase in Graz

Zum Netzwerk der Gemeinnützigen Nahversorgung
... Musterprojekt - HOFGEMEINSCHAFT - wer macht mit ...?


Apfelland-Schaubackofen in Schirnitz

Apfellandbrot,
ein gesundes und unverwechselbares Naturprodukt!



Keine Mahlzeit ohne Apfellandbrot ....
Backvorführungen
für Familien, für Touristen
und für Reisegruppen
Weiz
Graz
Kirchbach
"Echtes Brot" - nach dem Ur-Rezept unserer Vorfahren (BIO-Zertifikat NR.: 2-09138-2010)

Kinder können "echtes" Brot, als unser wichtigstes "Lebensmittel" hautnah kennen- und schätzen lernen


Impressum und Kontakt:
Gerda Schweighofer, Schirnitz 10, 8211 Großpesendorf
03177 2143 Mail: mail(at)apfellandbrot.at
Handy: 0660 4713469 oder 0676 9645604

100% "Vollkorn" - darauf kommt es an ...
... ein interessanter "GESUND LEBEN"- Original-Artikel der KLEINEN ZEITUNG >>> hier
Gesundheit durch Vollwertnahrung!
Nahrung sei deine Medizin - nicht Medizin deine Nahrung ... mehr darüber >>> hier
So einfach kann gesunde Ernährung sein:
Mehr (100% echtes!) Vollkornbrot und mehr Obst und Gemüse,
aber weniger Fett und weniger Zucker.
Abnehmen ohne hungern! - - - - Keine Mahlzeit ohne Apfellandbrot!


... vom Getreidekorn zum Vollkornbrot ...

Erleben sie das Entstehen des gesunden und lebenswichtigen Vollkornbrotes.
Kommen Sie zu uns nach Schirnitz, nach kurzfristiger Terminabsprache unter Tel. 03177 2143
stehen wir ihnen jederzeit gerne zur Verfügung
Bestellen Sie eine Backvorführung oder Genießen sie ganz einfach die Ruhe und unseren Most, unser Obst und unsere anderen, naturnah hergestellten Köstlichkeiten. Wir plaudern mit Ihnen und zeigen Ihnen, wie wir das gesunde "Apfellandbrot" in reiner Handarbeit herstellen. Man kann selbst miterleben wie das Getreide gemahlen wird und wie wir den Teig in Handarbeit kneten und formen.
Interessierte Gäste können auch unsere Felder und Obstgärten besuchen und fallweise auch selbst Obst oder Beeren ernten, während wir frisches Vollkornbrot backen und für den Verkauf vorbereiten.
Wir backen im gemauerten Backofen, dieser wird mit Scheiterholz beheizt, genauso wie dies unsere Vorfahren schon immer getan haben.

Der Schaubackofen Schirnitz - immer ein lohnendes Ausflugsziel

Wir bitten aber um Voranmeldungen - auch kurzfristig - unter Tel 03177 2143

All unsere Besucher können hautnah miterleben wie dieses hochwertige Vollkornbrot entsteht - vom Getreidekorn bis zum duftenden Brot. Wer Zeit und Muße hat, der kann auch gerne einmal selbst Teig kneten und auch sein eigenes Laibchen formen.

Unser Schaubackofen soll allen Interessenten die Möglichkeit geben, einen perönlichen Bezug zu unserem wohl wichtigsten und gesündesten Grundnahrungsmittel herzustellen.

Ein Familienausflug zum "Schaubackofen Schirnitz" lohnt sich ganz besonders auch für die Kinder! Sie können aus der Nähe unsere Arbeit miterleben. Ein ganz besonders Erlebnis ist immer wieder das lodernde Feuer im Backofen, das man durch die Glasscheibe beobachten kann. Daneben gibt es jederzeit "freien Auslauf" bzw. Spielmöglichkeiten oder Spaziergänge in ländlicher Natur.
Bei uns kann man beispielsweise das Mostbrot - eine uralte ländliche Spezialität - verkosten, aber auch sonst viele andere naturnahe Spezialitäten kennen lernen und genießen - und natürlich auch kaufen.
Ganz speziell aber verkaufen wir zu jeder Jahreszeit unser Obst und
unser frisch gebackenes Apfellandbrot.

Apfellandbrot - ein "ehrliches" Produkt aus reiner Handarbeit
Wir betreiben keine Massenproduktion!

Ein unverwechselbares Markenprodukt des Apfellandes!

Langfristige Liefervereinbarungen werden bevorzugt.

Mail-Kontakt: mail@apfellandbrot.at




Abnehmen ohne hungern und gesünder leben, mit "100% echtem(!)" Vollkornbrot

So einfach kann gesunde Ernährung sein:
Mehr (100% echtes!) Vollkornbrot und mehr Obst und Gemüse,
aber weniger Fett und weniger Zucker.

Keine Mahlzeit ohne Apfellandbrot!

Es ist wissenschaftlich erwiesen:
Vollkornbrot ist die Basis einer gesunden Ernährung.
Getreide hat einen hohen Nährwert, aber eben nur das ganze Korn - das "Voll-Korn". Deshalb ist Vollkornbrot so gesund. Es muss aber sichergestellt sein, dass keine chemischen Zusätze und Konservierungsstoffe enthalten sind und dass das dieses rasch verderbliche Vollkornmehl unverzüglich verarbeitet wird!

Für (echtes) Vollkornmehl wird das ganze Getreidekorn gemahlen und es wird nichts abgesondert!
Mehl für Weißbrot stammt nur aus dem inneren Teil des Korns, dem Mehlkörper. Der enthält aber nur weiße Stärke sonst nichts.

Alles Wertvolle (das eben nicht ganz so weiß leuchtet) steckt ja in den Randschichten des Korns und im Keimling.
Das sind vor allem die natürlichen und absolut lebenswichtigen VITALSTOFFE
und die Vitamine B1,B2, B6 und E
sowie die Mineralstoffe Eisen, Kupfer, Magnesium, Mangan und Kalium
dazu andere Spurenelemente und Fermente, die wir für die Funktion aller Organe, besonders der Nerven und Nieren aber auch für den Aufbau der Knochen brauchen.

In der Schale und im Keimling sind auch die für dien Verdauungsvorgang so wichtigen Ballaststoffe enthalten, die gar nicht verdaut werden, aber als Reinigungsmittel für die Verdauungsorgane sehr wichtig sind.

Vollkornbrot sättigt und reguliert den Zuckerhaushalt!
Vollkornbrot hilft Überernährung vermeiden!
Warum macht Vollkornbrot länger satt?
aus www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/nano/cstuecke/72039
Ballaststoffe halten den Zucker im Vollkornbrot gefangen Der enzymatische Abbau der Stärke wird blockiert - so entsteht ein Zuckerdepot. Vollkornbrot macht länger satt, weil die vielen Ballaststoffe die Kohlenhydrate praktisch "einschließen" - diese können somit den Körper nur langsam erreichen und halten so einfach länger.
Für die Zuckergewinnung muss der Körper die Stärke abbauen, ein Makromolekül, das aus zahlreichen Einheiten Glucose besteht. Das beginnt, wenn die Stärke frei vorliegt, bereits im Mund durch Enzyme im Speichel. Doch bei Vollkornbrot umschließen die Ballaststoffe den stärkereichen Inhalt.

So können die Enzyme kaum wirken. Selbst im Darm noch hindern die Ballaststoffe den Zugriff - während die Stärke aus Weißbrot schnell verdaut und als Zucker ins Blut übergegangen ist. Das Hungergefühl wird also von dem untätigen Insulin ausgelöst. Erst ganz allmählich werden die Schichten, die die "Vollkorn-Stärke" schützen abgebaut.
Man hat quasi ein Depot im Körper,
das den Blutkreislauf kontinuierlich mit Zucker versorgt!
Damit vermeidet man dieses übersteigerte Hungergefühl, das zur Fettleibigkeit führt.


Der Neubau des Schaubackofens

LINKS und BANNERTAUSCH



ZURÜCK ZUR STARTSEITE

Impressum:
Für den Inhalt verantwortlich: Alois Kemmer, Kirchbach 23b, 8082 Kirchbach Tel. 03116 2604
forum kostenlos